Rezept Lachsfilet

Rezept Lachsfilet

Fisch gilt im allgemeinen als sensibles Produkt – auch in Bezug auf den richtigen Garpunkt. Wie schön, dass Sie sich mit der SousVide Methode darüber keine Gedanken mehr machen müssen. Da es unter Ausschluss äußerer Einflüsse gart, entfalten sich Eigenaroma und die Gewürze ganz besonders gut.

 

Zeit und Temperatur:

 

Lachsfilet, 200 Gramm: 22 Minuten bei 45°C (bei SousVide haben Sie ein komfortables Zeitfenster, das heißt, wenn Sie den Fisch erst nach 25 Minuten aus dem Wasserbad holen, ist er immer noch perfekt)

 

Die Zubereitung:

 

Den Fisch mit kaltem Wasser abspülen und anschließend trockentupfen. Prüfen Sie das Lachsfilet auf Gräten, in dem Sie mit dem Finger in alle Richtungen über den Fisch fahren. Sollten Sie noch eine finden, lässt sie sich leicht mit einer Pinzette entfernen. Würzen Sie das Lachsfilet etwas sparsamer als sonst – durch das Vakuumieren und Garen im eigenen Saft wirken die Aromen  intensiver. Salz, Pfeffer und zum Beispiel frische Estragonblätter auf dem Filet verteilen, nach Geschmack auch gerne eine dünne Scheibe Limone oder Zitrone (Bio) dazu, vakuumieren und nach Zeit- und Temperaturvorgabe in´s Wasserbad. Entweder Sie richten den Fisch nach dem Garprozess sofort an oder Sie braten ihn auf beiden Seiten für jeweils 20 Sekunden in einer sehr heißen Pfanne mit etwas Öl an. Lecker.

 

Date

6. Februar 2017

Category

Rezepte